Willkommen beim NABU Schwarzwald-Baar

Nehmen Sie an einer unserer Exkursionen teil oder besuchen Sie unsere Monats-Treffen.  

Wir freuen uns auf Sie !

 


9. August 2024 - Monatstreffen

Thema: Vogelschlag an Glasscheiben

Monatstreffen mit Infos zum NABU und seinem Jubiläum von Dietrich Weller

 

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Vereinsheim Vogelfreunde Villingen

 


18. Juli 2024 - Vortrag "Unsere schöne Natur in Bild und Gedicht" von Reinhard Lindenhahn und Dr. Helmut Gehring

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite der Stadt Bad Dürrheim.

 

Beginn: 15:30 Uhr

Ort: KWA Kurstift Bad Dürrheim, Am Salinensee 2, Bad Dürrheim


24. Juni 2024 - Mäh-Aktion auf der Streuobstwiese in Neudingen

Die im Programm für Juli 2024 angekündigte Pflegeaktion unserer Streuobstwiese in Neudingen wurde etwas vorgezogen und fand bei schönem Wetter am Montag, dem 24. Juni statt.

 

Danke an Lioba und Dietrich für die Organisation, Thomas, Bernhard, sowie elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Sage für das tatkräftige Anpacken, sowie Max Bogenschütz für den Hänger und nicht zuletzt das leckere Mittagessen!


10. Juni 2024 - An der Donau auf der Baar

Vortrag von Dr. Helmut Gehring

Rehe am NABU-Biotop (Foto: Gehring)
Rehe am NABU-Biotop (Foto: Gehring)

 

Naturbeobachtungen an der Donau – Sein Streifzug durch die Jahreszeiten zeigt die Schönheiten und Entwicklungen in diesem Lebensraum.

 

Zeit: 19:00

Ort - Achtung:

Statt wie ursprünglich im Programm angekündigt im Haus des Gastes in Bad Dürrheim findet der Vortrag im Kurhaus Bad Dürrheim statt! Neue Adresse:

 

Kurhaus Bad Dürrheim

Luisenstraße 15

78073 Bad Dürrheim

 

 


9. Juni 2024: Exkursion ins Ursental und zum NSG Kraftstein

Auf dieser Wanderung lernen wir eine sehr abwechslungsreiche Landschaft kennen. Schluchtwälder, Wiesen und eine große Wacholderheide liegen an unserem Weg. Hier fliegen seltene Schmetterlinge und noch seltenere Vögel.

 

Achtung: Die Exkursion war ursprünglich im Programm 2024 am 2. Juni geplant und muss leider - wie bereits angekündigt - um eine Woche nach hinten auf den 9. Juni verlegt werden.

 

Treffpunkt: 8:00 Uhr, Baumschule Ebert in Villingen

Organisation und Anmeldung: Matthias Ebert, Tel.: siehe Programm


7. Juni 2024: Lesung und Diskussion: "Die Klimakuh"

Der Referent, Radiojournalist und Bestsellerautor Florian Schwinn aus Hamburg, zeigt auf, was wir jetzt tun müssen: nämlich die Kühe wieder raus lassen aus den Ställen. Wir müssen eine Landschaft wieder erstehen lassen, die für biologische Vielfalt sorgt, die Humus aufbaut und damit Kohlenstoff aus der Luft in den Böden einlagert. Jeder von uns kennt diese Landschaftsform oder glaubt sie zu kennen: die Weide. Eine Weide ist aber etwas völlig anderes als eine Mähwiese. Die Weide ist Garant für Humusaufbau und Biodiversität.
Der "Wetterpapst", Sven Plöger vom ARD Wetterstudio, schreibt über Schwinns
Buch: "Mit der Landwirtschaft unser Klima verbessern! In diesem Buch finden Sie das Rezept."

 

Ort: Kurhaus Bad Dürrheim (Lounge)

Zeit: 19:30 Uhr


3. Juni 2024:  Supermacht Pilze !?! - Eine Einführung in eine vielfältige Welt

Vortrag von Dietrich Weller

Pilze werden gerne gegessen. Doch um die Speisepilze geht es nur am Rande. Dietrich Weller gibt eine Einführung in die Biologie der Pilze und gibt Beispiele für ihre fantastischen Leistungen.

 

Zeit: 19:00

Ort - Achtung:

Statt wie ursprünglich im Programm angekündigt im Haus des Gastes in Bad Dürrheim findet der Vortrag im Kurhaus Bad Dürrheim statt! Neue Adresse:

 

Kurhaus Bad Dürrheim

Luisenstraße 15

78073 Bad Dürrheim


29. Mai 2024: Kurzbericht und Artenliste zur Kaiserstuhl-Exkursion

Achkarren (Foto: Weber)
Achkarren (Foto: Weber)

Vielen Dank an Matthias Ebert,

 

der elf interessierte und motivierte Teilnehmer an die schönsten Plätze im Kaiserstuhl geführt hat. Auf Grund der Regenfä#lle präsentierten sich die Böschungen in knallrot durch den üppig blühenden Klatschmohn. Orchideen und Sommerwurzen waren üppig und zahlreich gewachsen. Es gab viel zu entdecken, wie die Artenliste zeigt.

 

In der Artenliste aufgeführt sind vorwiegend Vögel und Insekten, die wir sehen und bestimmen konnten. (PDF zum download)

Download
Kaiserstuhl-Exkursion 2024 - Artenliste
Zusammenstellung von Thomas Schalk
NABU-Kaiserstuhl Exkursion 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.9 KB

19. Mai 2024: Exkursion zum Kaiserstuhl

Bienenfresser am Kaiserstuhl (Foto: Weber)
Bienenfresser am Kaiserstuhl (Foto: Weber)

Der Kaiserstuhl ist eine Wärmeinsel in der Rheinebene und dementsprechend kann man dort Arten finden, die sich auf der rauen Baar nicht finden lassen. Wiedehopf und Bienenfresser werden oft im Fernsehen gezeigt. Matthias Ebert ist ein hervorragender Naturkenner und führt zu diesen und weiteren Naturschönheiten.

 

Treffpunkt: 19.5.24, 7:00 Uhr, Baumschule Ebert in Villingen

Organisation und Rückfragen: Matthias Ebert (Tel.: siehe Programm 2024)

 

Hinweis: Die Tour ist mittlerweile ausgebucht, es können keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen genommen werden!

Bitte beachten: die ursprünglich für den 26. Mail 2024 vorgesehene (und im Programm entsprechend aufgeführte) Exkursion zum Kaiserstuhl wird um eine Woche auf den 19. Mai (Pfingstsonntag) vorverlegt.


18. Mai 2024: Presseerklärung des NABU Schwarzwald-Baar zur Stakeholderinformation B523 des Regierungspräsidiums am 13.05.2024

Wird der sogenannte Nordzubringer ein zweites Stuttgart 21? NABU fordert Umdenken der Politiker

Am 18.05.2024 veröffentlichte der NABU eine Presseerklärung zum Nordzubringer II. Lesen Sie den vollständigen Text hier auf unserer Seite zum Thema Nordzubringer II.


6. Mai 2024: Vortrag - "Kiebitz - der Vogel des Jahres 2024"

Kiebitz an der Nordsee (Foto: Weber)
Kiebitz an der Nordsee (Foto: Weber)

Ein schöner und früher häufiger Vogel ist heute in Deutschland rar geworden. Einblicke in die Biologie des Vogels und wie wir helfen können gibt Dietrich Weller.

 

Start: 19:00 Uhr

Ort: Weinbrennersaal, Haus des Gastes in Bad Dürrheim

Vortrag von Dietrich Weller

 


29. April 2024: Fachvortrag "Heimische Flusskrebse im Schwarzwald-Baar-Kreis"

Steinkrebs (Foto: C. Chucholl/FFS)
Steinkrebs (Foto: C. Chucholl/FFS)

Das Quellenland Schwarzwald-Baar-Kreis beherbergt einige der selten gewordenen Bestände des stark gefährdeten Steinkrebses. Gleichzeitig gibt es in der Donau mittlerweile ein bekanntes Vorkommen der invasiven nicht-heimischen Flusskrebsart Signalkrebs.

 

Der Signalkrebs kann ein Überträger der Tierseuche „Krebspest“ sein und ist so in der Lage heimische Flusskrebsbestände in kürzester Zeit auszurotten.

 

Herr Dr. Christoph Chucholl von der Fischereiforschungsstelle Baden-Württemberg wird im Rahmen eines Vortrages zum Thema Flusskrebse referieren. Neben grundlegenden Informationen zu den beiden Arten, wird auf folgende Fragen eingegangen werden:

 

Welche wichtige ökologische Funktion übernehmen heimische Flusskrebse in unseren Gewässern? Wie unterscheidet man heimische von nicht-heimischen Flusskrebsarten?  Wie kann eine Verschleppung der Krebspest verhindert werden? Was muss in der fischereilichen Praxis beachtet werden? Wie können die bekannten Bestände gesichert werden?

 

Die Veranstaltung findet statt am

 

Montag den 29.4.2024 um 19:00 Uhr im Vereinsheim des Angelvereins Donaueschingen-Pfohren (siehe Karte)

 

Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke können auf eigene Kosten vor Ort erworben werden.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

27. April 2024 - Vogelkundlicher Spaziergang

Exkursion der "Freunde der Natur Hüfingen e.V."

Oliver Burry (Foto: Freunde der Natur Hüfingen e.V.)
Oliver Burry (Foto: Freunde der Natur Hüfingen e.V.)
Die Freunde der Natur Hüfingen e.V. laden ein zu einem Vogelkundlichen Spaziergang  am Samstag 27. April um 7:00 Uhr.
Bei der Exkursion werden wir Gelegenheit haben Vögel des Offenlandes, des Waldes und entlang von Gewässern zu beobachten. Neben der Bestimmung der Vögel wird Oliver Burry auch auf die Lebensraumansprüche und die Gefährdung der Arten eingehen.
Oliver Burry, Frittlingen, ist ehrenamtlicher Naturschutzwart im Schwarzwald-Baar-Kreis und im Landkreis Tuttlingen. Darüber hinaus ist er seit 2017 Vorsitzender des Nabu Spaichingen auch auf der Alb aktiv.
Die Strecke ist ca. 4,5 km lang und wir verlassen dabei auch befestigte Wege. Die Dauer der Exkursion ist auf ca. 3 bis 3,5 Stunden geplant. Neben festem Schuhwerk wird wetterangepasste Kleidung empfohlen. Zur besseren Beobachtung der Vögel bietet sich auch das Mitbringen eines Fernglas oder eines Spektives an.
Da die Exkursion auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt ist, bitten wir um Anmeldung per E-Mail (info@freunde-der-natur-huefingen.de).
Weitere Infos zum Treffpunkt und der Route geben wir rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung bekannt.

 


25. April 2024 - Vortrag: Insekten im eigenen Garten

Vortrag von Heinz Weber - Wiederholung in Brigachtal

Heuschrecke (Foto: Weber)
Heuschrecke (Foto: Weber)

2017 veröffentlichte der "Entomoligische Verein Krefeld" seine Studie über den dramatischen Rückgang der Fluginsekten. Umso bemerkenswerter ist, was man trotzdem auch heute noch im eigenen Garten - in diesem Fall  in Niedereschach - beobachten kann.

 

Es geht um die kleinen Nachbarn, die man ohne Kamera nur schwer im Detail beobachten kann und es geht um ihre kleinen Geschichten: wie hört z.B. diese Heuschrecke den Lärm ihrer Kollegen? Wer klaut Fliegen aus dem Spinnen-Netz?

 

Ort:         Brigachtal, Pfarrzentrum, St. Gallus-Straße 6, 78086 Brigachtal

Zeit:       19:30

Eintritt: 3,00 €


20. April 2024 - Vogelstimmenexkursion

Abendexkursion in Bad Dürrheim - in Zusammenarbeit mit der Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim

Buchfink (Foto: Weber)
Buchfink (Foto: Weber)

Auch wenn die Zahl der unterschiedlichen Vogelstimmen immer weiter zurückgeht, sie bereichern unser Leben, erfreuen und stärken uns. Doch wer sigt denn da nun genau? Biologe Thomas Schalk gibt Bestimmungshilfe.

 

Treffpunkt: am Kurhaus, Bad Dürrheim, Infopoint, 17:30 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Organisation: Thomas Schalk

Telefon: siehe Programm


04. April 2024: Ergebnisse Wasservogelzählung

Die Zählsaison 2023 / 2024 ist abgeschlossen. Nachfolgend die Zusammenfassung der Wasservogelzählung in dieser Saison:

Download
Wasservogelzählung 2023/2024 - Ergebnisse
Zusammenfassung der Zählung nach Vogelart
WVZ 2023-24.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.8 KB

März 2024 - NEU: NABU-Programm für IHREN Kalender zum Download!

Hinweis: Kalender im "ics"-Format kann in gängige Kalender-Programme importiert werden.

Bitte beachten: Termine können sich ändern! Bitte daher unbedingt Aktualisierungen auf der Homepage beachten!

Download
NABU Programm 2024 (Stand 1.3.2024)
Programm 2024 als "ics"-Dateil zum Import in elektronische Kalender
NABU Programm 2024.ics
ics File 24.8 KB

17. März 2024: Ausflug zum Aarestausee

Seidenreiher am Aarestausee - Foto: M. Ebert
Seidenreiher am Aarestausee - Foto: M. Ebert

Treffpunkt war um 8:00 Uhr in der Baumschule Ebert in Villingen
Organisation: Matthias Ebert

 

Der auch Klingnauer-Stausee genannte und kurz hinter der deutsch-schweizerischen Grenze gelegene Stausee der Aare bietet von seinen Dämmen aus hervorragende Möglichkeiten, Wasservögel zu beobachten.

 

Die Exkursion war gut besucht, es gab viele Vögel am Stausee zu sehen!


5. März 2024: Vortrag "Klimapositive Landwirtschaft" von Christoph Trütken

Die Freunde der Natur Hüfingen e.V. laden ein zum Votrag über "Klimapositive Landwirtschaft" von Christoph Trütken am

 

Dienstag, den 5. März 2024 um 19:30 im Weinhaus Baum in Hüfingen.

 

Christoph Trütken führt den Antonihof in Bad Dürrheim, einen Biolandhof. Der grüne Gemeinderat experimentiert mit landwirtschaftlichen Maßnahmen, die den Humusgehalt seiner Böden erhöhen. Eine Tonne Humus bindet ca. 2 Tonnen CO2 aus der Luft. In den Jahren 2019 - 2022 wurden auf den Flächen des Antonihofes mehr als 1.000 Tonnen CO2 in Form von Humus gebunden.

 

Der Vortrag ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.  Er findet auch hybrid statt, Einwähldaten auf der Homepage des Vereins Freunde der Natur Hüfingen.


24. Februar 2024: Nachtrag zum Schnittkurs

Sortenempfehlungen und nächster Termin

Aufgrund der Nachfrage beim Schnittkurs haben wir eine Liste von Apfelsorten zusammengestellt, die sich für die Höhenlage und das Klima bei uns im Schwarzwald-Baar-Kreis eignen. Die Liste finden Sie hier zum Download. Bei Interesse können wir auch Adressen von möglichen Lieferanten weitergeben, sprechen Sie uns diesbezüglich gerne telefonisch oder über unsere Kontaktadresse per email an.

 

Ergänzend möchten wir bereits jetzt darauf hinweisen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder einen Obstbaum-Schnittkurs planen. Aus heutiger Sicht wird dieser voraussichtlich am 7./8.3.2025 stattfinden. Bitte beachten Sie rechtzeitig vorher dann das Programm 2025.

Download
Streuobst-Sortenempfehlung für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Infoblatt in Ergänzung zum NABU-Obstbaum-Schnittkurs 2024
240218 Streuobst-Sortenempfehlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.8 KB

19. Februar 2024: Pflanzaktion am NABU-Biotop

Foto: M. Hartel
Foto: M. Hartel

Am 19. Februar wurden am NABU-Biotop "Widmann-Teiche" 5 Bäume und 15 Sträucher neu gepflanzt.

 

Landschaftsprägende Bäume sind auf der Riedbaar in den letzten 10 Jahren deutlich weniger geworden. Viele Bäume sind Stürmen, Überalterung, Krankheiten, Abholzungen oder dem Biber zum Opfer gefallen. Aus diesem Grund waren Neupflanzungen erforderlich.

 

Im feuchteren Bereich stehen jetzt eine Zitterpappel und eine Schwarzerle und im trockeneren Bereich wurden eine Ulme, eine Vogelbeere und einen Spitzahorn gepflanzt. Sie stellen einen ökologischen Gewinn dar und sollen einmal das Landschaftsbild prägen.

 

Am Graben wurden feuchtigkeitsliebende Sträucher gepflanzt: 5 Pfaffenhütchen, 5 Faulbäume und 5 Gewöhnliche Schneebälle.

 

Die Bäume wurden gegen Biberverbiss durch einen speziellen Anstrich und einen Zaun geschützt.


16./17. Februar 2024: Obstbaumschnittkurs

Der Kreisverband NABU Schwarzwald-Baar veranstaltete auch in diesem Jahr wieder einen Obst-Schnittkurs.

 

Kursleiter war Ansgar Barth, „geprüfter Obstbaumpfleger“ des Landesverbands für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg.

Im Theorieteil am Freitag, den 16. Februar ab 19 Uhr wurden zunächst die Pflanz-, Pflege- und  Schnittmaßnahmen erläutert. Im praktischen Teil des Kurses am 17. Februar am Vormittag wurden aktiv Winterschnitt- und Pflegemaßnahmen an Obstbaumgehölzen vorgenommen.

 

Der Veranstaltungsort für beide Kursteile war das Vereinsheim der Vogelfreunde in VS-Villingen, Obereschacher Str. 1 (siehe Karte).

 


16. Dezember 2023: Vorwort zum Programm 2024

NABU Schwarzwald-Baar - Der Vorstand

Liebe NABU-Mitglieder der Kreisgruppe Schwarzwald-Baar,

 

wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurück. Die professionelle Mitgliederwerbung hat die Mitgliederzahl unserer Kreisgruppe verdoppelt und wir zählen jetzt fast 2000 Mitglieder.

 

Der Volksantrag „Ländle leben lassen“, den wir zusammen mit anderen Umweltschutzorganisationen und der Landwirtschaft durchgeführt haben, hat die notwendige Zahl an Unterstützern gefunden. Nun muss sich der Landtag von Baden-Württemberg mit dem immer noch viel zu hohen Flächenverbrauch befassen, Lösungen erarbeiten und, woran es am meisten hapert, auch die Umsetzung vor Ort durchsetzen.

 

Wir konnten die uns anvertrauten Flächen auch 2023 wieder zum Wohle der Natur pflegen. Christoph Trütken vom Antonihof in Bad Dürrheim mäht uns seit 2 Jahren die große Fläche in Aufen mit einem Messerbalkenmähwerk und erhält so die Insekten- und Pflanzenvielfalt.

 

Die SAGE Foundation unterstützte uns finanziell und Mitarbeiter der Software Firma SAGE- Bäurer aus Donaueschingen halfen vor Ort beim Pflegeeinsatz in Aufen und der Obstbaumpflanzaktion in Sumpfohren beim Demeterhof von Max Bogenschütz, bei der wir 20 Teilnehmer begrüßen durften.

 

Familie Bogenschütz unterstützte uns nicht nur durch ein wunderbares Apfelblütenfest, sondern auch durch den Abtransport von Mähgut unserer Neudinger Wiese.

 

Die Kur- und Bäder GmbH organisierte und betreute unsere Vorträge in Bad Dürrheim vorbildlich.

 

Die Sparkasse Schwarzwald-Baar ließ den Vortrag von Dr. Rösler in ihren Räumen zu einem Erlebnis werden.

 

Wir hoffen, dass wir diese Zusammenarbeit genauso wie die mit der lokalen Gruppe von Fridays for Future auch 2024 fortsetzen können. Die Hilfe dieser jungen Menschen ermöglicht uns auch zukünftig unsere Biotoppflegemaßnahmen, da unsere vereinseigenen Aktiven immer älter und weniger werden.

 

Sie erhalten mit diesem Vorwort und der Einladung zur Mitgliederversammlung auch wieder unser abwechslungsreiches Programm mit neuen Vorträgen und Exkursionen. Bitte beachten Sie, dass wir uns dieses Jahr im Vereinsheim des Vereins der Vogelfreunde in Villingen treffen und nicht mehr am 1. sondern am 2. Freitag im Monat.

 

Ich hoffe, Sie dabei auch einmal persönlich kennenlernen zu können und wünsche Ihnen ein gesundes und gutes Jahr 2024,

 

Ihr Thomas Schalk

 


Programm 2024

Download
Jahresprogramm
NABU Schwarzwald-Baar Jahresprogramm 2024
Programm 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 183.4 KB

Einladung zur NABU-Mitgliederversammlung

  Am 12. April um 20.00 Uhr

 

im Vereinsheim der Vogelfreunde und Vogelschützer Villingen, Obereschacher Str. 1, 78048 Villingen.

 

1.     Begrüßung

2.     Feststellung der Beschlussfähigkeit

3.     Bericht des Vorstandes für das Jahr 2023

4.     Kassenbericht / Kassenprüfbericht für das Jahr 2023

5.     Aussprache / Entlastung

6.     Haushaltsplan 2024

7.   Anträge und Verschiedenes

 


16. Dezember 2023: Nachruf auf Manfred Riesle

Manfred Riesle (Foto: H. Gehring)
Manfred Riesle (Foto: H. Gehring)

 

Mit Manfred Riesle hat der NABU Schwarzwald-Baar eine Persönlichkeit und einen Freund verloren, der bis zuletzt für den Verein von großer Bedeutung war.

 

Als kurz nach der Gründung des NABU Schwarzwald-Baar der BUND auf uns zu kam, ob wir nicht die Betreuung der Schleiereulen Nistkästen übernehmen können, war Manfred gleich mit ganzem Herzen dabei. Er war der Botschafter für den Schleiereulenschutz, baute auf eigene Kosten neue Kästen und brachte sie an geeigneten Orten in Scheunen an. Auch verfolgte er regelmäßig, wo die Eulen sich aufhielten.

 

Sein handwerkliches Geschick stellte er jedes Jahr auch beim Aufbau des NABU-Informationsstandes beim Dorffest in Aasen unter Beweis. Nicht zu vergessen seine tatkräftige Hilfe bei den diversen Wiesenmahden.

 

Sein früher Einsatz für die Erneuerbaren Energien wird uns unvergesslich bleiben, musste er sich doch einen größeren Kessel kaufen und die Technik ändern, weil seine kleine Solarwärmeanlage das ganze Wasser aus dem kleinen Kessel verdampft hatte. Sein bedauerlicher Schaden half aber vielen, die gerne seinem Vorbild folgten.

 

Wir werden diesen weitblickenden ruhigen, aber stets frohen Naturkenner in unseren Reihen vermissen.

 

Dietrich Weller, Helmut Gehring, Thomas Schalk

 


25. November 2023: Lichtverschmutzung wird neues NABU-Naturschutzziel in Baden-Württemberg

Antrag des NABU Schwarzwald-Baar bei der Landesvertreterversammlung im November angenommen

Nächtliche Großstadtbeleuchtung (hier: Boston – Foto: Weber)
Nächtliche Großstadtbeleuchtung (hier: Boston – Foto: Weber)

 

Unter dem Begriff „Lichtverschmutzung“ wird die Aufhellung des nächtlichen Himmels durch künstliche Lichtquellen, wie Straßenbeleuchtung, Häuser, Werbeflächen u.a. verstanden. Dies stört nicht nur Vögel, Insekten und andere Tiere, sondern beeinträchtigt auch die menschliche Gesundheit und verschwendet Geld und Energie – und trägt nicht zuletzt damit auch zum Klimawandel bei.

 

 

Der NABU Schwarzwald-Baar fordert daher konkrete Maßnahmen gegen die Lichtverschmutzung in Absprache mit dem NABU Bundesverband und hat daher die Aufnahme des Themas Lichtverschmutzung als neues NABU Naturschutzziel im Landesverband Baden-Württemberg beantragt. Wir freuen uns, dass dieser Antrag bei der Landesvertreterversammlung am 25. November 2023 in Stuttgart mit 84 Prozent der abgegebenen Stimmen angenommen wurde. Details und Antrag im Wortlaut können dem beigefügten PDF entnommen werden.

 

Download
Lichtverschmutzung - Antrag an die Landesvertreterversammlung (LVV)
Auszug aus dem Protokoll der LVV (Text: Dietrich Weller)
NABUAntragLVV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 333.6 KB

Oktober 2023: Film

Flug über den Nordzubringer II

Film von Klaus-Peter Karger

Die Planungen über den Weiterbau der B 523 gehen weiter. Klaus-Peter Karger zeigt in seinem Film die geplante Strecke von oben. Weiteres zum Thema auf unserer Themenseite hier.


Inhalte und Infos aus 2023 ...

finden Sie im Archiv hier!